Deutsches Sportabzeichen 2017

Aktionstag des BKV Borken in Zusammenarbeit                                          mit dem WBSV und dem KSB

 

Wann: Mittwoch, 20.09.2016 ab 17 Uhr

Wo: Sportplatz SG Borken (Trier)

 

Hast du den Ehrgeiz das Deutsche Sportabzeichen zu machen?

Dann melde dich bei Christian Meirick       02867/909450    oder    0175/4615378

 

Anforderungen für Gold, Silber und Bronze findet ihr anbei...

DSA Standorte Borken.xlsx
Microsoft Excel-Dokument [14.7 KB]
20160826_074017.jpg
JPG-Datei [2.0 MB]
20160826_073947.jpg
JPG-Datei [2.0 MB]

Betriebe machen das Deutsche Sportabzeichen

„Kollegial fit“ im Betriebssport NRW

 

Liebe Betriebssportlerinnen und Betriebssportler,

im Mai 2017 startet der Betriebssport NRW die Kampagne Betriebe machen das Deutsche Sportabzeichen „Kollegial fit“ im Betriebssport NRW, die wir in Kooperation mit dem Kreissportbund Borken durchführen.

Schließen Sie sich mit Kolleginnen und Kollegen zusammen, werden Sie sportlich aktiv, motivieren Sie sich gegenseitig und kommen Sie als Team gemeinsam zum Erfolg!

Das Deutsche Sportabzeichen ist der Fitnessorden für Arbeitnehmer/innen und orientiert sich an den motorischen Grundfähigkeiten Ausdauer – Kraft – Schnelligkeit – Koordination und kann von jedermann mit ein wenig Training im Laufe eines Kalenderjahres abgelegt werden.

Weitere Informationen zu Ihren persönlichen Leistungsanforderungen erhalten Sie unter: www.sportabzeichen.splink.de

Von Mai bis in den Herbst gibt es im Kreis Borken an verschiedenen Treffpunkten die Möglichkeit für das Deutsche Sportabzeichen zu trainieren bzw. seinen Leistungsnachweis zu erbringen. Die genauen Anschriften entnimmt bitte der beiliegenden Datei.

Zusätzlich findet am 20.09.2017 um 17 Uhr ein Aktionstag am Sportplatz der SG Borken (Netgo-Arena) im Trier statt.

Kollegial fit! Wir sind mit dabei!

15.11.2016

              Sportlerball 2016

Zum diesjährigen Sportlerball konnte der 1. Vorsitzende des Betriebssport-Kreisverbandes Borken, Christian Meirick, mehr als 70 Gäste im Hotel Demming begrüßen. Traditionsgemäß wurden die Sieger und Platzierten des abgelaufenen Sportjahres geehrt.

 

Bei den Alt-Herren Fußballern freuten sich die Sternbusch Kickers über das Double in Pokal und Meisterschaft. Den zweiten Platz belegte hier die BSG Kellerkinder Fliederbusch vor der Mannschaft von SF Klein-Reken. Den Pokal als bester Torschütze konnte Fußballobmann Thomas Kellers an Bernd Nienhaus von RW Trimbach übergeben.

 

Im Tischtennis überreichte Obmann Theo Besseling Urkunden an die siegreichen Mannschaften in den verschiedenen Leistungsklassen. Es siegten in der A-Klasse die BSG Polizei I vor der BSG Siemens I und Siemens II. In der B-Klasse gewann die BSG Kaninchenberg. Die nächsten Plätze belegten die BSG Post und die BSG Polizei II. Die C-Klasse gewann die BSG Siemens IV vor der BSG Kaninchenberg II und Iglo III.

 

Weiterhin wurden die Sieger der Einzel und Doppelmeisterschaften geehrt. In der A-Klasse siegte Ralf Höchter ( Foseco ) vor Laurenz van der Linde ( Kaninchenberg ) und Wahid Osmani ( Iglo ). In der B-Klasse  konnte sich Willi Schluse ( Kanincheberg ) vor seinen Teamkameraden Lukas Ihorst und Marcel Windbrake durchsetzen. In der C-Klasse war Sebastian Gerotzke von der BSG Iglo erfolgreich. Christian Schulz und Marek Kreciszewski ( Foseco ) folgten auf den nächsten Plätzen.

 

Als beste Doppelspieler wurden P. Lütkenhorst und K. Thewes ( Iglo/Post ) geehrt. Platz 2 ging an das Doppel R. Heistermann / A. König ( Polizei ) . Den dritten Platz belegten D. Wensing / M. Schmeink von der Deutschen Glasfaser.

 

Weiterhin konnte Christian Meirick den Sportkameraden Harald Schröder von der BSG Foseco auszeichnen. Er siegte bei den Deutschen Betriebssportmeisterschaften im Bowling in der C-Klasse und erreichte einen Schnitt von mehr als 208 Pins.

 

15.09.2016

Deutscher Meister im Bowling

Harald Schröder holt sich den Siegercup

Am Wochenende vom 09.09 - 11.09.16 machten sich die Bowling-Betriebssportler der BSG Foseco auf den Weg nach Hamburg,

wo die Deutschen Meisterschaften im Bowling auf dem Terminkalender standen.

 

Für die 3 Turniertage hatten über 500 Teilnehmer gemeldet, gebowlt wurde sowohl im Team- als auch im Einzelwettbewerb.

 

Die insgesamt 10 Akteure der beiden Mannschaften von der BSG Foseco waren mit Platz 53 und Platz 73 im Teamwettbewerb

sehr zufrieden.

 

Noch besser lief es allerdings im Einzelwettbewerb. Hier wurde in verschiedenen Gruppen gespielt, die jeweils nach Spielstärke eingeteilt waren.

Besonders hervorzuheben war hier die Leistung von Harald Schröder. Nach mäßigem Start mit einer 160er und 158er Runde, kam der Heidener

immer besser mit der Bahn zurecht. Nachdem er im 6 Spiel gar eine 278er Runde spielte (300 Punkte sind maximal zu erreichen), erzielte Schröder

am Ende seiner 8 Runden einen Schnitt von 208,13 Punkten.

Damit wurde Harald Schröder verdienter Deutscher Betriebssportmeister in der C-Gruppe.

Das Team hatte neben den Turnierspielen auch noch Zeit die Hansestadt zu erkunden und die tollen Ergebnisse gebührend zu feiern.

 

https://www.bsv-hamburg-bowling.de/startseite/DBM%202016%20Endstand%20Einzel%20alle%20Gruppen.pdf

25.06.2016

BSG Foseco holt 3. Platz bei Westdeutschen Meisterschaften

Bei den diesjährigen Westdeutschen Meisterschaften im Kleinfeld-Fußball der Senioren wusste die BSG Foseco zu überzeugen. Für das Turnier in Bonn hatten 16 Teams aus ganz NRW gemeldet. Die Truppe aus Borken konnte mit 3 Siegen aus 3 Spielen schon in der Vorrunde beweisen, dass sie an diesem Tag zu den Favoriten zählt. Auch das Achtelfinale (7:0) und das Viertelfinale (2.0) ging klar an Foseco, sodass man souverän die Runde der letzten Vier erreichte. Bevor die Treppchen-Plätze ausgespielt wurden, fand ein Freundschaftsspiel zwischen einer Legendenmannschaft bestückt mit ehemaligen Bundesligaspielern und einer Auswahl aus Bonn statt. Zum Legendenteam gehörten u. a. Ivan Klasnic, Peter Peschel, Kai Michalke, Darius Wosz, Markus Feinbier, Peter Kötzle und Carsten Ramelow. Betreut wurde die Mannschaft von keinem geringeren als Peter Neururer.

Im Halbfinale fehlte der BSG Foseco das nötige Glück. Trotz 1:0 Führung gelang der BSG Allianz Wuppertal schnell der Ausgleichstreffer. Danach egalisierten sich die beiden spielstärksten Teams des gesamten Turniers, sodass in diesem vorgezogenen Finale das Neunmeterschießen entscheiden musste. Hier behielt der Gegner aus Wuppertal mit 4:3 knapp die Oberhand. Ein glückliches Ende nahm das Turnier, als Foseco im kleinen Finale die BSG Lufthansa aus Bonn ebenfalls im Neunmeterschießen bezwang und man sich dadurch die Bronzemedaille sicherte.

04.04.2016

So sehen Sieger aus...

von links nach rechts:
Ralf Höchter                   (BSG Foseco, Sieger A-Klasse)
Laurenz van der Linde     (BSG Kaninchenberg, Zweiter A-Klasse)
Willi Schluse                  (BSG Kaninchenberg, Sieger B-Klasse)
Lukas Ihorst                   (BSG Kaninchenberg, Zweiter B-Klasse)
Sebastian Gerotzke        (BSG Iglo, Sieger C-Klasse)
Christian Schulz             (BSG Foseco, Zweiter C-Klasse)
 

Deutsches Sportabzeichen 2016

Suchst du die sportliche Herausforderung?

Hast du den Ehrgeiz das Deutsche Sportabzeichen zu machen?

Dann steht dem nichts mehr im Wege!

 

Wann: Donnerstag, 15.09.2016 von 8 Uhr morgens bis 20 Uhr abends

Wo: Sportplatz SG Borken (Trier)

 

Habt ihr Fragen dazu? - Dann meldet euch bitte bei Christian Meirick (02867/909450)

 

Anforderungen für Gold, Silber und Bronze findet ihr anbei...

20160826_073947.jpg
JPG-Datei [2.0 MB]
20160826_074017.jpg
JPG-Datei [2.0 MB]

10.02.2016

TT-Kreismeisterschaft im Doppel

Mit einer kleinen Sensation endeten am Samstagnachmittag, 05.02.2016 die Meisterschaften des BKV im Tischtennis-Doppel. Am Ende durften Peter Lütkenhorst (Iglo) und Konrad Thewes (Post) jubeln. Das Duo, das sich eher zufällig "gefunden" hatte, setzte sich im Finale mit einer geschickten Spieltaktik glatt mit 3:0 Sätzen (11.7, 11:7, 12:10) gegen das favorisierte Doppel Reinhold Heistermann/Andreas König (Polizei) durch. Den dritten Paltz bei der Traditionsveranstaltung belegte überraschend das Doppel Michael Schmeink/Dietmar Wensing (Deutsche Glasfaser), die gegen die Routiniers Jochen Beck und Jürgen Körntgen mit 3:1 die Oberhand behielt. Der Turnierleiter Burkhard Niemeyer und der BKV-Tischtenni-Obmann Theo Beßeling zeigten sich erfreut über die gute Resonanz bei den Meisterschaften. So waren insgesamt 20 Doppelpaarungen in der Dreifachhalle an den Berufsbildenen Schulen in Borken zu Gast.

Die Ergebnisse auf einen Blick:

1.) Peter Lütkenhorst/Konrad Thewes             (Iglo, Post)  

2.) Reinhold Heistermann/Andreas König      (Polizei)

3.) Dietmar Wensing/Michael Schmeink          (Deutsche Glasfaser)

4.) Jochen Beck/Jürgen Körntgen                     (Stadt)

5.) Gerd Robers/Heinz Groß-Onnebrink            (Iglo)

6.) Günter Ostendorf/Dirk Ostendorf                (Post)

Jahreshauptversammlung 2016

Rückschau:

 

Der 1. Vorsitzende Christian Meirick konnte in seinem Jahresrückblick von einer konstanten Mitgliederentwicklung berichten. Zum Jahresbeginn waren insgesamt 695 Sportler und Sportlerinnen gemeldet. . Meirick ließ das abgelaufene Sportjahr noch einmal Revue passieren. Zum 50-jährigen Bestehen war der BKV Borken am 24.10.2015 Ausrichter der Westdeutschen Hallenfußballmeisterschaften, wo die BSG Foseco den zweiten Platz errang. Weiterhin fand die Hauptausschusssitzung des Westfalenverbandes in Borken-Gemen statt. Der Höhepunkt des Sportjahres war dann die Jubiläumfeier im November mit mehr als 120 Gästen.

 

Kassenlage:

 

Verbandskassierer Werner Sühling konnte von einer entspannten Kassenlage berichten. Die höheren Kosten im Jubiläumsjahr waren durch Rücklagen in den Vorjahren und durch Sponsorengelder gedeckelt. Er konnte der Versammlung eine geringfügige Reduzierung der Jahresbeiträge in Aussicht stellen. Die Kassenprüfer Jean Cremerius und Christoph Ehlting bescheinigten eine vorbildliche Kassenführung und beantragten die Entlastung des Vorstandes.

 

 Wahlen:

 

In diesem Jahr stand die Wahl des 1. Und 2. Vorsitzenden auf der Tagesordnung. Sowohl Christian Meirick als auch Manfred Maiberg stellten sich zur Wiederwahl und wurden von der Versammlung einstimmig wiedergewählt. Für den turnusgemäß ausscheidenden Kassenprüfer Christoph Ehlting stellte sich Gerd Robers zur Wahl, der für die nächsten zwei Jahre gewählt wurde.

  

Ausblick:

 

Tischtennis-Obmann Theo Besseling gab einen Zwischenbericht über die zur Zeit laufende Meisterschaftsrunde, die mit insgesamt 23 Mannschaften in drei Leistungsklassen ausgespielt wird. Er hob besonders die BSG Siemens hervor, die mit 5 Mannschaften am Spielbetrieb teilnimmt. Für die Fußballabteilung ist der neue Spielplan für die Feldsaison in Vorbereitung.

 

Der Versammlung wurde eine zwingend erforderliche Satzungsneufassung vorgestellt, die bis auf geringfügige Änderungswünsche, einstimmig verabschiedet wurde.

 

Der neue und alte Vorstand ( Manfred Maibeg l. und Christian Meirick r. )

13.01.2016

Pin Pals verteidigen ihren Titel

Mit einem 2 : 1 Erfolg gegen den SV Holthausen sicherte sich die Hobbymannschaft der Pin Pals erneut den Turniersieg beim Wanderpokalturnier des Betriebssport-Kreisverbandes Borken. Im kleinen Finale siegte die Zweitvertretung von Westfalia Gemen mit 3 : 1 Toren gegen die SG Steuerbüro Enning. . Sieger der Trostrunde wurde die BSG Foseco , die mit

2 : 1 Toren gegen die SG Borle gewann.

 

BKV-Geschäftsführer Franz Wessing war mit dem Ablauf des Turniers sehr zufrieden. Insgesamt 30 Mannschaften fanden sich in der Sporthalle an der Nünning-Gesamtschule in Borken ein. Neben Betriebssportmannschaften aus dem hiesigen Bereich waren auch etliche Vereinsteams und Hobbymannschaften angetreten. Die Zuschauer sahen besonders ab der Zwischenrunde packende Partien, da bei einer Niederlage ein Einzug in die Endrunde faktisch unmöglich war. Dies musste schmerzlich einer der Mitfavoriten, die BSG Foseco erfahren, die im letzten Zwischenrundenspiel in der Schlussminute den entscheidenden Gegentreffer erhielt und der SG Steuerbüro Enning den Vortritt in die Endrunde lassen musste.

 

Im ersten Halbfinale standen sich der Titelverteidiger Pin Pals und Westfalia Gemen gegenüber. In einem der besten Spiele des Turniers siegten die Pin Pals letztlich verdient mit

4 : 2 Toren. Deutlich knapper ging es im 2. Halbfinale zu. Hier gewann der SV Holthausen das Spiel gegen die SG Steuerbüro Enning mit 1 : 0 Toren.

 

Im Finale standen sich beide Teams auf Augenhöhe gegenüber. Die Pin Pals gingen früh in Führung und erhöhten zur Mitte der Spielzeit auf 2 : 0. Der SV Holthausen steckte aber nicht auf und konnte kurz vor Schluss noch den Anschlusstreffer erzielen. Mit der nötigen Routine brachte der Titelverteidiger das Spiel aber sicher über die Zeit.

 

BKV-Vorsitzender Christian Meirick bedankte sich bei allen Mannschaften für das faire Verhalten. Insgesamt brauchten die Schiedsrichter Rainer Blanke und Peter Göckener an allen Tagen nur eine Zeitstrafe verhängen. Ein besonderer Dank galt der Jugendabteilung des FC Marbeck, die unter der Regie von Andreas Voßkamp und Ludger Böing für den gesamten organisatorischen Ablauf verantwortlich zeigte.

 

 

Bildergalerie vom Wanderpokal-turnier 2016

10.11.2015

Bildergalerie vom Sportlerball

 

Zum 50-jährigen Jubiläum des Betriebssport-Kreisverbandes Borken konnte der 1.Vorsitzende Christian Meirick mehr als 120 Gäste im vollbesetzten Saal des Hotel Demmings begrüßen. Die Glückwünsche des Stadtsportverbandes überbrachte deren Ehrenvorsitzender Franz Müller. Zum Jubiläum spielte die Band „ Fifty-Fifties „ auf, die im passenden Outfit Songs der fünfziger Jahre präsentierte.

 

Natürlich wurden auch die Sieger des abgelaufenen Sportjahres geehrt. Bei den Alt-Herren Fußballern siegte die BSG Fliederbusch vor den Sternbusch Kickers. Den dritten Platz teilten sich die Kicker von Cosmos Weseke und SF Klein-Reken. Pokalsieger wurde in diesem Jahr die Mannschaft der BSG Bröker Jungs aus Reken. Den Pokal als bester Torschütze konnte Fußballobmann Thomas Kellers an Matze Weddeling von den Sternbusch Kickers übergeben.

 

Im Tischtennis überreichte Obmann Theo Besseling Urkunden an die siegreichen Mannschaften in den verschiedenen Leistungsklassen. Es siegten in der A-Klasse die BSG Foseco I vor der BSG Iglo I  und der BSG Polizei I . In der B-Klasse gewann die BSG Siemens II vor der BSG Post und der BSG Kaninchenberg. Die C-Klasse gewann die BSG Siemens III vor der BSG Bornet und Foseco III.

 

Weiterhin wurden die Sieger der Einzel und Doppelmeisterschaften geehrt. In der A-Klasse siegte Jochen Beck ( Stadt Borken ) vor Dirk Kliemann ( Polizei ) und Dietmar Wensing ( Deutsche Glasfaser ). In der B-Klasse  konnte sich Michael Schmeink ( D. Glasfaser ) vor Amir Bakouri ( Kaninchenberg ) und Matthias Blicker ( Kreisverwaltung ) durchsetzen. Als beste Doppelspieler wurden H. Dressler und G. Raida von der BSG Foseco geehrt.

 


 

Einladung BKV Sportlerball 2015 50Jahre[...]
Microsoft Word-Dokument [412.6 KB]

29.10.2015

BSG Foseco Vizemeister im Hallenfußball 

 

Anlässlich des 50-jährigen Bestehens des BKV Borken fanden die Westdeutschen Meisterschaften im Hallenfußball in Borken statt. Hier errang die BSG Foseco den zweiten Platz und musste sich im Endspiel nur der BSG Fritz Völkel aus Wuppertal geschlagen geben.

 

Am Turniertag gab es noch zwei kurzfristige Absagen, so dass der Turnierplan in letzter Sekunde geändert werden musste. Die Turnierleitung entschied das Turnier völlig ohne Bande zu spielen. Nach anfänglichen Schwierigkeiten stellten sich die Mannschaften aber schnell auf den neuen Modus ein und die Zuschauer sahen packende Partien.

 

Die vier spielstärksten Mannschaften des Turniers erreichten auch souverän das Halbfinale. Hier konnte sich die BSG Foseco deutlich mit 6 : 1 Toren gegen die BSG Weststadt aus Wuppertal durchsetzen. Die BSG Allstars aus Borken unterlag dem späteren Turniersieger knapp mit 1 : 0 Toren. Im Spiel um Platz 3 unterlagen die Allstars dann der BSG Weststadt mit 5: 4 Toren. Im Endspiel ließen die Betriebssportler von Fritz Völkel nichts anbrennen. Sie führten schnell mit 3 : 0 Toren. Foseco konnte den Abstand zwar noch verkürzen, musste aber schließlich in eine verdiente 4 : 2 Niederlage einwilligen.

 

 

24.09.2015

                            TT-Kreismeister im Einzel stehen fest

von links nach rechts: 3. Platz   Dietmar Wensing  /  BSG Deutsche Glasfaser

                                        1. Platz   Jochen Beck          /  BSG Stadt

                                        2. Platz   Dirk Kliemann       /  BSG Polizei

 

Der Sieger Michael Schmeink von der BSG Deutsche Glasfaser (links) mit dem Zweitplazierten Amir Bahouri von der BSG Kaninchenberg

 

Für die Turnierleitung und Organisation zuständig: Theo Beßeling (links) mit Markus Tekampe

04.05.2015

BSVW tagte in Borken-Gemen

 
1 von 1
 
 
 
 
 
Nach der Hauptausschusssitzung des Betriebssportverbandes Westfalen stand eine Besichtigung der Jugendburg auf dem Programm.
 
 

 Die Hauptausschusssitzung des Betriebssportverbandes Westfalen fand anlässlich des 50-jährigen Jubiläums des Borkener Kreisverbandes im Gemener Hotel Demming statt. Präsident Wolfgang Busse begrüßte dabei eine stattliche Anzahl von Teilnehmern aus ganz Westfalen. Busse konnte in seinem Geschäftsbericht eine konstante Mitgliederentwicklung im Bereich des Betriebssports vermelden. Der Vorsitzende des Stadtsportverbandes Borken, Josef Nubbenholt, betonte in seinem Grußwort, dass die Stadt Borken den Mitgliedsvereinen die Sportstätten nach wie vor kostenfrei zur Verfügung stellt.

Nach Abarbeitung der Tagesordnung und Genehmigung des Haushaltsvoranschlags für das kommende Jahr hatte der BKV Borken den Burgkastellan Herbert Helling eingeladen, der den Teilnehmern Wissenswertes aus der Geschichte der Burgstadt Gemen vermittelte. Die Führung endete mit einer Besichtigung der Jugendburg.

 
Autor: Dirk Rodenbusch
Tel: 02861 944-170
 

BZ vom 04.05.2015

28.02.2015

Doppel Kreismeistertitel geht an Raida/Dressler

von links nach rechts: die Zweitplazierten Jens Heisterkamp und Thomas Krämer von der BSG Bornet mit den Siegern Heiner Dressler und Georg Raida von der BSG Foseco

Insgesamt 46 Teilnehmer, also 23 Doppel meldeten sich bei den Turnierorganisatoren Theo Beßeling und Burkhard Niemeyer an. Tolle Begegnungen auf hohem Niveau und viele spannende Ergebnisse machten das Turnier zu einem vollen Erfolg. Für das leibliche Wohl sorgten die Mitglieder der BSG Kaninchenberg.

07.01.2015

Pin Pals siegen nach Neunmeterschießen

 

KREIS BORKEN. Mit einem 5:3-Erfolg im Neunmeterschießen über die SG Borle sicherte sich jetzt die Hobbymannschaft der Pin Pals den Sieg beim Fußballturnier des Betriebssport-Kreisverbandes Borken und den damit verbundenen Wanderpokal.

Dabei war es ein würdiges Finale, denn die beiden Teams begegneten sich auf Augenhöhe. Zunächst ging Borle in der 4. Spielminute mit 1:0 in Führung, musste aber zwei Minuten später den Ausgleich hinnehmen. Obwohl beide Kontrahenten weitere Torchancen hatten, blieb es bis zum Ende der regulären Spielzeit beim 1:1, so dass das Neunmeterschießen die Entscheidung bringen musste. Hier hatten die Kicker der Pin Pals die besseren Nerven und auch das nötige Glück auf ihrer Seite.

Ähnlich spannend war bereits zuvor das kleine Finale, das ebenfalls im Neunmeterschießen entschieden wurde. Hier siegte die SG Achims Lager gegen die BSG Allstars mit 6:5. Sieger der vorangegangenen Trostrunde wurde das Team der SG Steuerbüro Enning, das mit 3:0 gegen Blau Weiß Marbeck gewann.

Insgesamt starteten bei dem Wettbewerb in der Sporthalle am Berufskolleg 32 Mannschaften. Neben Betriebssportteams aus dem gesamten Borkener Raum waren auch etliche Vereinsteams und Hobbymannschaften angetreten.

Ins Halbfinale gelangten nur die Gruppensieger der Zwischenrunde. Im ersten Halbfinale schlug die SG Borle die Vertretung von Achims Lager mit 2:0 und im zweiten Halbfinalspiel gewannen die Pin Pals mit 2:1 gegen die BSG Allstars.

BKV-Vorsitzender Christian Meirick bedankte sich nach Turnierende bei allen Mannschaften für das faire Verhalten. Insgesamt brauchten die Schiedsrichter Rolf Rötzheim, Rainer Blanke und Peter Göckener an allen Tagen nur wenige Zeitstrafen verhängen.

 

 

Autor: Rabea Wortmann
Tel: 02861 944-173

 

BZ vom 07.01.2015

Die Pin Pals siegten beim Wanderpokalturnier 2015

Bildergalerie

Bilder von der TT-Kreismeisterschaft 2014

Bilder vom Sportlerball 2014

Zum diesjährigen Sportlerball konnte der Vorsitzende des Betriebssport-Kreisverbandes Borken, Christian Meirick, fast siebzig Sportlerinnen und Sportler im Hotel Demming begrüßen. Besonders zahlreich waren die Mitglieder der Tischtennisabteilung vertreten

 

Zu Beginn der  Veranstaltung wurden die Sieger und Platzierten der abgelaufenen Saison geehrt. Tischtennis-Obmann Theo Besseling überreichte Urkunden an die siegreichen Mannschaften in den verschiedenen Leistungsklassen. Es siegten in der A-Klasse die BSG Polizei vor der BSG Siemens  und der BSG Foseco . In der B-Klasse gewann die Kreisverwaltung II vor der BSG Foseco II und der BSG Polizei III. Weiterhin wurden die Sieger der Einzel und Doppelmeisterschaften geehrt. In der A-Klasse siegte Heiner Dressler (  Foseco ) vor Stephan Mispelkamp ( Bornet ) und Jochen Beck ( Stadt Borken ). In der B-Klasse  konnte sich Eugen Idasiak ( Foseco ) vor Michael Schmeink ( Bornet ) und Georg Raida ( Foseco ) durchsetzen. Als beste Doppelspieler wurden S. Mispelkamp und A.v. Seyfried von der BSG Bornet geehrt.

 

Bei den Alt-Herren Fußballern schafften die Kicker der BSG Sternbusch das Double. Sie siegten souverän in der Meisterschaft und konnten auch das Pokalendspiel  gegen RW Trimbach für sich entscheiden.  Als beste Torschützen der Saison konnte Fußball-Obmann Thomas Kellers die Sportkameraden Matthias Weddeling und Maik Rickert von den Sternbusch Kickers mit jeweils 11 Treffern auszeichnen.

 

 Eine besonderes Ehrung  erhielten die Sportkameraden  Alfons Albers und Johannes Klapsing von der BSG Stadt Borken. Beide sind seit über 40 Jahren dem Tischtennis verbunden und gehören zu den Gründungsmitgliedern der BSG Stadtverwaltung. Für ihr langjähriges Engagement im  Betriebssport erhielten sie die goldene Ehrennadel des BKV Borken  übereicht.

TT-Kreismeisterschaften 2014

 

BKV-Tischtennis-Obmann Theo Beßeling (rechts) gratulierte den besten Doppeln als einer der Ersten (von links): Vizemeister Ralf Höchter (BSG Foseco) mit Jochen Beck (BSG Stadt), sowie Meister Alexander von Seyfried mit Stephan Mispelkamp (beide BSG Bornet
Die besten Einzelspieler: Eugen Idasiak (Meister Gruppe B, BSG Foseco), Michael Schmeink (Vizemeister Gruppe B (BSG Bornet), Stephan Mispelkamp (Vizemeister Gruppe A, BSG Bornet) und Heiner Dressler (Meister Gruppe A, BSG Foseco).

BORKEN. Die Dreifachhalle an den Berufsbildenden Schulen war am Wochenende Austragungsort der TT-Kreismeisterschaften des Betriebssport-Kreisverbands (BKV) Borken. Dabei lobten BKV-Obmann Theo Beßeling und Turnierleiter Burkhard Niemeyer vor allem die große Nenn-Zahl im Doppelwettbewerb.

Im Finale standen sich dabei Jochen Beck/Ralf Höchter (Stadt/Foseco) und Stephan Mispelkamp/Alex von Seyfried (BSG Bornet) gegenüber. Der erste Satz war umkämpft und ging knapp mit 13:11 an das Bornet-Duo. Danach setzten sich die Beiden mit ihrer guten Technik und Schnelligkeit in drei Sätzen durch.

Werbung
 

Das Einzel-Turnier wurde – wie schon die Doppel-Konkurrenz – in Vor-, Zwischen- und Endrunde jeweils nach dem Modus „Jeder gegen Jeden“ gespielt. Dabei war am Sonntagvormittag Spannung jederzeit Trumpf. Im letzten Spiel der Endrunde in der Leistungsklasse A standen sich die technisch besten Spieler gegenüber: Stephan Mispelkamp (Bornet) und Heiner Dressler (BSG Foseco). Mit seinen schnellen Angriffsschlägen und der hervorragenden Ballabwehr setzte sich Dressler in drei Sätzen klar durch und verteidigte damit seinen Vorjahres-Titel.

In der Leistungsklasse B hatte wieder einmal Eugen Idasiak (BSG Foseco) mit seinem unorthodoxen Spiel die Nase vorn.

 

Alle Ergebnisse auf einen Blick:

 

Einzel, A-Gruppe:


1. Heiner Dressler (Foseco), 2. Stephan Mispelkamp (Bornet), 3. Jochen Beck (Stadt), 4. Andreas Heyng (Kreis), 5. Reinhold Heistermann (Polizei), 6. Leo Nawrat (Iglo), 7. Felix Heistermann (Polizei), 8. Martin Heisterklaus (Kreis).

 

Einzel, B-Gruppe:


1. Eugen Idasiak (Foseco), 2. Michael Schmeink (Bornet), 3. Georg Raida (Fosco), 4. Günter Wolff (Fosco), 5. Dietmar Wensing (Bornet), 6. Ludger Klein-Hitpaß (Siemens), 7. Theo Beßeling (Kreis), 8. Thomas Krämer (Bornet).

 

Doppel:


1. St. Mispelkamp/A. v. Seyfried (Bornet), 2. J. Beck/R. Höchter (Stadt/Foseco), 3. T. Dönnebrink/Chr. Meirick (Foseco), 4. H. Dressler/W. Gebert (Foseco), 5. R. Heistermann/M. Rumpold (Polizei), 6. D. Rüth/F. Heistermann (Polizei), 7. E. Idasiak/G. Wolff (Foseco), 8. R. Blicker/W. Klein-Ridder (Stadt).

 

Autor: Ulrich Hahn
Tel: 02861 944-171

 

BZ. vom 04.03.2014

Jahreshauptversammlung 2014

Rückschau:

 

Der 1. Vorsitzende Christian Meirick konnte in seinem Jahresrückblick von einer erfreulichen Mitgliederentwicklung berichten. Zum Jahresbeginn waren insgesamt 715 Sportler und Sportlerinnen gemeldet. Die positive Mitgliederentwicklung setzte sich nunmehr im vierten Jahr in Folge fort. Meirick ließ das abgelaufene Sportjahr noch einmal Revue passieren. Neben den Highlights auf örtlicher Ebene berichtete er auch von der erfolgreichen Teilnahme einzelner Teams im Bowling, Fußball und Tischtennis bei Deutschen Meisterschaften.

 

Kassenlage:

 Verbandskassierer Werner Sühling konnte von einer entspannten Kassenlage berichten. Für das letzte Jahr stand ein leichtes Plus in den Büchern. Die Kassenprüfer Peter Lütkenhorst und Christian Siek bescheinigten eine vorbildliche Kassenführung und beantragten die Entlastung des Vorstandes.

 

 Wahlen:

In diesem Jahr stand die Wahl des Geschäftsführers und des Kassierers auf der Tagesordnung.       Sowohl Franz Wessing als auch Werner Sühling stellten sich zur Wiederwahl und wurden von der Versammlung einstimmig gewählt. Für den turnusgemäß ausscheidenen Kassenprüfer Peter Lütkenhorst wurde Christoph Elting als weiterer Kassenprüfer von der Versammlung ebenfalls einstimmig gewählt.

  

Ausblick:

Tischtennis-Obmann Theo Besseling gab einen Zwischenbericht über die zur Zeit laufende Meisterschaftsrunde, die mit insgesamt 21 Mannschaften in zwei Leistungsklassen ausgespielt wird. Er erinnerte noch einmal an die Kreismeisterschaft, die am Karnevalswochenende in der Dreifachturnhalle am Berufskolleg in Borken stattfindet.

.

Gesamtprotokoll als Download

P r o t o k o l l JHV 2014.doc
Microsoft Word-Dokument [44.5 KB]

Sportlerball 2013

Zum diesjährigen Sportlerball konnte der Vorsitzende des Betriebssport-Kreisverbandes Borken, Christian Meirick, über 80 Sportlerinnen und Sportler im Hotel Demming begrüßen. Zu Beginn der Veranstaltung wurden die Sieger und Platzierten der abgelaufenen Saison geehrt. Hierbei unterstützte ihn der 2. Vorsitzende Manfred Maiberg.

Johannes Steinberg, der Obmann der Alt-Herren-Fußballer, konnte den Wanderpokal der BSG Sternbusch Kickers überreichen. Auch in der Meisterschaft waren die Sternbusch Kickers erfolgreich. Sie gewannen das Entscheidungsspiel gegen die BSG Kellerkinder und sicherten sich das Double. ( die BZ berichtete ). Den dritten Platz erreichte die BSG Bröker Jungs aus Reken.

Die besten Torschützen stellte die BSG Kellerkinder. Karsten Homermann und Christian Siek erzielten beide 11 Treffer, dicht gefolgt von Martin Grave ( Sternbusch ) mit 10 Treffer.

Tischtennis-Obmann Theo Besseling ehrte die siegreichen Mannschaften in den verschiedenen Leistungsklassen. Es siegte in der A-Klasse erneut die BSG Polizei vor der BSG Foseco und der Stadt Borken. In der B-Klasse war die BSG Iglo II erfolgreich. Platz 2 erreichte das Team der BSG Kreisverwaltung III, gefolgt von der Mannschaft der Polizei III.

Bei den Kreismeisterschaften wurden die besten Einzelspieler ermittelt. In den Einzeldisziplinen gewann H. Dressler ( Foeseco ) die A-Klasse vor F. Heistermann ( Polizei ) und H. Middenorf ( Siemens ). In der B-Klasse siegte Peter Lütkenhorst ( Iglo ) vor E. Idasiak und G. Raida ( beide Foseco )

Das beste Doppel stellte die BSG Polizei. R. Heistermann und A. König gewannen vor C. Meirick und T. Dönnebrink ( Foseco ). Platz 3 erreichte das Team der Kreisverwaltung mit T. Besseling und A. Heyng.

Sieger der A-Klasse BSG Polizei I

v.l. Felix Hesitermann, Dirk Rüth, Jörg Lange, Reinhold Heistermann

Vizemeister A-Klasse BSG Foseco

Willi Gebert, Michael Tanzmann, Heiner Dressler, Tim Dönnebrink

Sieger der B-Klasse BSG Iglo II

Andreas Stuhm, Gerd Robers, Heinz Groß-Onnebrink, Peter Lütkenhorst

Hallenfußballturnier 2014

Das 47. Hallenfußball-Wanderpokalturnier des BKV Borken findet am 04 und 05 Januar 2014 in der Dreifachturnhalle des Berufskolleg Borken statt. Titelverteidiger ist die BSG Cosmos Weseke

 

Gespielt wird nach den Hallenregeln des WBSV. Die Mannschaft besteht aus vier Spielern und einem Torwart. Das Startgeld beträgt 40 Euro. Alle Mannschaften, die sich für die Zwischenrunde qualifizieren, erhalten Pokale oder Sachpreise.

 

Meldungen sind möglich über unser Kontaktformular in der Navigationsleiste oder direkt beim Geschäftsführer des BKV Borken. Die Anschrift lautet:

 

Franz Wessing

Pastor-Wigger-Straße 43

46325 Borken

Tel. 02861 /4989

Franz Pieper mit 1.000 Spielen für die BSG Iglo

Am Dienstag, 12.11.2013 bestreitet unser Tischtennis-Kollege Franz Pieper sein 1.000 (!!!) Pflichtspiel. Dieser Rekord ist und bleibt wohl unerreicht. Seit nunmehr 40 Jahren spielt Franz für die BSG Iglo und hat über seine TT-Begegnungen stest Buch geführt. Nach etlichen Jahren für die erste Mannschaft hilft er aktuell in der dritten Mannschaft aus. Aufgrund von gesundheitlichen Einschränkungen unterstützt er zumeist im Doppel. Mit seinen 74 Jahren gehört Franz zu unseren Betriebssport-Urgesteinen. Aller Ehren wert!!!

BKV-Wanderpokalturnier am 04.01.14 + 05.01.2014

Sieger im Vorjahr 2013: Cosmos Weseke

 

Die 47.Auflage des Fußball-Wanderpokalturniers des BKV Borken findet am Samstag und Sonntag in der Dreifachturnhalle des

Berufskolleg Borken statt. Spielbeginn ist am Samstag um 09:15 Uhr und am Sonntag um 09:30 Uhr.  Insgesamt 32 Mannschaften

haben sich für das Turnier angemeldet. Neben Betriebssport- und Hobbymannschaften nehmen auch Reservemannschaften  aus dem DFB –Bereich teil. Die Zwischenrunde beginnt am Sonntag um 14:00 Uhr, die Endrunde um 17:00 Uhr, so dass gegen 18:30 Uhr das Endspiel angepfiffen werden dürfte.


Titelverteidiger ist die BSG Cosmos Weseke.

 

Oktober 2013

Erfolg bei den Deutschen Meisterschaften im Tischtennis

3. Platz für Jürgen Körntgen und Jochen Beck

Jürgen Körntgen ( links ) und Jochen Beck

4. Platz bei den Deutschen Meisterschaften in Lübeck

BSG Foseco überzeugt bei den Deutschen Fußball-Betriebssportmeisterschaften auf dem Kleinfeld.

Am 14.06.13 machte sich die BSG Foseco auf den Weg nach Lübeck, um einen Tag später an den Deutschen Meisterschaften im Kleinfeld-Fußball teilzunehmen.

Qualifiziert hatte man sich für das Turnier bereits im letzten Jahr durch den Sieg bei den Westfalenmeisterschaften.

Ausrichter war der Verband aus Schleswig-Holstein. Neben einer weiteren Mannschaft aus dem Westfalenverband (Deutsche Edelstahlwerke) nahmen Teams aus Berlin, Hamburg, Bremen, Schleswig Holstein, Niedersachsen und Mecklenburg-Vorpommern teil.

Nachdem die Vorrunde überstanden war und das Viertelfinale knapp mit 3:2 nach Neunmeterschießen gewonnen wurde, unterlag man im Halbfinale unglücklich dem späteren Turnierzweiten Polizei Hamburg mit 0:1.

Mit dem gleichen Ergebnis schrammte man dann knapp am Podest vorbei, sodass letztendlich Platz 4 heraussprang.

Die Freude war jedoch riesig, da man nicht unbedingt mit diesem hervorragendem Resultat rechnen konnte.

Zum Team gehörten:

B. Pöpping, K.-H. Schmeing, P. Seeger, I. Blanke, G. Hellenkamp, C. Meirick, S. Nienhaus (oben von links)

L. Bonfiglio, E. Grave, M. Kizilyar, K. Porwoll, C. Warmers, M. Gremme, F. Rademacher (unten von links)

Jahreshauptversammlung 2013

Rückschau:

 

Der 1. Vorsitzende Christian Meirick konnte in seinem Jahresrückblick von einer konstanten Mitgliederentwicklung berichten. In seiner Rückschau berichtete er von den Veranstaltungen im abgelaufenen Jahr. Bei den Fußballern erwähnte er besonders das alljährliche Wanderpokalturnier mit über 30 Mannschaften. Außerdem richtete der Kreisverband Borken die Westfalenmeisterschaften bei den Alten Herrn in der Halle, sowie die Westdeutschen Meisterschaften auf dem Kleinfeld aus, wo die BSG Foseco einen hervorragenden 4. Platz belegte. Auf Westfalenebene gewann die BSG Foseco das Kleinfeldturnier und qualifizierte sich damit  für die Deutschen Meisterschaften in Lübeck.

 

Auch die Tischtennisabteilung konnte auf einen vollen Terminkalender zurückschauen. Neben der Meisterschaftsrunde wurden die Kreismeistertitel in den Einzeldisziplinen und im Doppel ausgespielt. Hier konnte eine Rekordbeteiligung vermeldet werden.

 

Kassenlage:

 

Verbandskassierer Werner Sühling konnte von einer entspannten Kassenlage berichten. Für das letzte Jahr stand ein leichtes Plus in den Büchern. Die Kassenprüfer Peter Lütkenhorst und Christian Siek bescheinigten eine vorbildliche Kassenführung und beantragten die Entlastung des Vorstandes.

 

Wahlen:


Es standen die Wahlen des 1. und 2. Vorsitzenden auf der Tagesordnung. Wahlleiter Robert Blicker dankte Christian Meirick und Manfred Maiberg für die geleitstete Arbeit und schlug beide Sportkameraden zur Wiederwahl vor. Meirick und Maiberg wurden von der Versammlung einstimmig wiedergewählt

 

 

Ausblick:

 

Bei den Fußballern ist die neue Saison gerade gestartet, während die Tischtennisabteilung kurz vor Abschluss der Meisterschaftsrunde steht. Die Obleute Johannes Steinberg und Theo Besseling gaben Auskunft über den aktuellen Stand. Leider konnte im Tischtennisbereich die C Klasse nicht mehr besetzt werden.

 



Cosmos Weseke siegt nach Neunmeterschießen

Mit einem 5 : 4 Sieg nach Neunmeterschießen sicherte sich die BSG Cosmos Weseke nach 2011 erneut den Turniersieg beim Wanderpokalturnier des Betriebssport-Kreisverbandes Borken. Den zweiten Platz belegte die BSG Foseco. Über den dritten Platz freute sich der VfL Ramsdorf, der im kleinen Finale die Mannschaft der BSG Gigaset aus Bocholt mit 4 : 1 Toren schlug. Sieger der Trostrunde war die Mannschaft von Fix 04 Raesfeld. Der Vorjahressieger, die Hobbymannschaft von Borle kam nicht über den 7. Platz hinaus.

 

BKV-Geschäftsführer Franz Wessing hatte es wiederum geschafft an beiden Tagen insgesamt 30 Mannschaften in die Sporthalle am Berufskolleg in Borken zu locken. Neben Betriebssportmannschaften aus dem hiesigen Bereich waren auch etliche Vereinsteams und Hobbymannschaften vertreten. Nach der Vorrunde hatte sich schnell die Spreu vom Weizen getrennt.

 

Ins Halbfinale gelangten nur die Gruppensieger der Zwischenrunde. Hier qualifizierten sich mit der BSG Foseco und Cosmos Weseke die beiden spielstärksten Teams des Turniers, die zuvor mit brillanten Spielzügen dem Turnier ihren Stempel aufgedrückt hatten.  Im Endspiel neutralisierten sich dann aber beide Mannschaften. Während des gesamten Spiels wurde keine nennenswerte Torchance erarbeitet. Im entscheidenden Neunmeterschießen hatte das Team aus Weseke dann das nötige Quäntchen Glück und leistete sich keinen Fehlschuss.

 

Die Siegerehrung erfolgte durch den 1. Vorsitzenden des  BKV Borken, Christian Meirick. Er bedankte sich bei den Schiedsrichterteams Büscher / Blanke und Rötzheim / Göckener, die an beiden Tagen für die Spielleitung verantwortlich waren. Er freute sich über ein hervorragen organisiertes Turnier, das über beide Tage überaus sportlich und fair verlief. Besonders hob er das hohe Niveau einzelner Begegnungen hervor.



Sieger 2013 Cosmos Weseke

Bildergalerie vom Wanderpokalturnier

BKV-Wanderpokal 2013

Insgesamt 30 Mannschaften haben für für das am 5. und 6. Januar stattfindende Wanderpokalturnier gemeldet.

 

Turnierbeginn in der Dreifachhalle des Berufskolleg ist am Samstag um 10:00 Uhr. Am Sonntag finden die ersten Vorrundenbegegnungen bereits ab 09:30 Uhr statt.

 

Die Zwischenrunde startet ab 14:00 Uhr, die Endrunde ist ab 16:45 Uhr geplant.

 

Neben Mannschaften des Betriebssports sind Teams aus dem DFB-Bereich und Hobbymannschaften gemeldet.

 

Für das leibliche Wohl ist wie immer bestens gesorgt.

 

Der BKV Borken wünscht allen Teilnehmern eine unfallfreie  Anreise sowie einen guten Rutsch ins Neue Jahr.

Sportlerball 2012

Zum diesjährigen Sportlerball konnte der Vorsitzende des Betriebssport-Kreisverbandes Borken, Christian Meirick, fast hundert Sportlerinnen und Sportler im Hotel Demming begrüßen. Zu Beginn der Veranstaltung wurden die Sieger und Platzierten der abgelaufenen Saison geehrt.

Johannes Steinberg, der Obmann der Alt-Herren-Fußballer, konnte den Wanderpokal der BSG SternbuschKickers überreichen. In der Meisterschaft reichte es nur zum zweiten Platz. Hier setzten sich in einem hochklassigen Entscheidungsspiel die BSG Kellerkinder Fliederbusch durch (die BZ berichtete). Platz 3 teilten sich punkt- und torgleich die Mannschaften von Cosmos Weseke und Sportfreunde Klein-Reken.

Weiterhin wurden die besten Torschützen ausgezeichnet. Thomas Tautz (Fliederbusch) und Frank Meisel (Cosmos) erzielten beide jeweils 19 Treffer. Dahinter platzierten sich Matthias Weddeling und Maik Rickert (beide Sternbusch) mit 17, beziehugnsweise 12 Toren.

Tischtennis-Obmann Theo Besseling ehrte die siegreichen Mannschaften in den verschiedenen Leistungsklassen. Es siegte in der A-Klasse erstmals die BSG Polizei. In der B-Klasse war die BSG Kreisverwaltung III erfolgreich, die C-Klasse gewann die BSG Polizei IV.

In den Einzeldisziplinen gewann Jochen Beck (BSG Stadt) die Wertung in der A-Klasse, Eugen Idasiak siegte in der B-Klasse. Im Doppel waren Reinhold Heistermann und Andreas König von der BSG Polizei erfolgreich.

 

Autor: Ulrich Hahn
Tel: 02861 944-171

 

BZ vom 16.11.2012



Bildergalerie Sportlerball 2012

Vorankündigung

Das 46. Hallenfußball-Wanderpokalturnier des BKV Borken findet am 05. und 06. Januar 2013 in der Dreifachturnhalle des Berufskolleg Borken statt. Titelverteidiger ist die SG Borle-Erle.

Gespielt wird nach den Hallenregeln des WBSV. Die Mannschaft besteht aus vier Spielern und einem Torwart.

Das Startgeld beträgt 35 Euro. Alle Mannschaften, die sich für die Zwischenrunde qualifizieren, erhalten Pokale oder Sachpreise.

 

Meldungen sind möglich über unser Kontaktformular in der Navigationsleiste oder direkt beim Geschäftsführer des BKV Borken. Die Anschrift lautet:

 

Franz Wessing

Pastor-Wigger-Straße 43

46325 Borken

Tel.  02861 /4989

BSG Foseco Westfalenmeister

Souveräner geht es nicht mehr! Am vergangenen Wochenende feierte die Betriebssportgruppe der Foseco in Münster souverän den Westfalenmeistertitel im Fußball-Kleinfeld. Mit 7 Siegen in 7 Spielen und einem Torverhältnis von 30:2 Toren sicherte man sich souverän den Siegerpokal und nimmt dadurch im nächsten Jahr an den Deutschen Betriebssportmeisterschaften teil. Zur erfolgreichen Mannschaft gehörten: H. Wüpping, S. Kruse, J. Thesing, M. Gremme, E. Grave, O. Fazekas, L. Bonfiglio und M. Kizilyar

 

Autor: Dirk Rodenbusch
Tel: 02861 944-170



BZ vom 20.09.2012

Westdeutsche Meisterschaft auf dem Kleinfeld

Einen hervorragenden 4. Platz belegte die BSG Foeco bei den Westdeutschen Meisterschaften in Borken und war damit das erfolgreichste Team aus unserem Kreisverband.

Herzlichen Glückwunsch

BSG Foseco

BSG Kellerkinder gewinnt die Westfalenmeisterschaft der Alten Herren

Die Altherren-Westfalenmeisterschaften im Betriebssport wurden dieses Jahr in Borken ausgespielt. Insgesamt 7 Mannschaften spielten am Samstag, 04.02.12 den Sieger im Turniermodus "Jeder gegen Jeden" aus.


Mit den BSGen Sternbusch, Allstars, Foseco und Kellerkinder/Fliederbusch nahmen 4 Borkener Teams am Turnier teil. Bei äußerst fairen Begegnungen auf hohem Niveau kristallisierte sich schnell heraus, dass es ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen den Ü30 der BSG Foseco und der BSG Kellerkinder wird. Die beiden Teams trennten sich leistungsgerecht 1:1 und konnten jeweils ihre weiteren 5 Spiele gewinnen. Am Ende hatten die Kellerkinder mit erzielten 25 Toren bei 8 Gegentreffern das beste Torverhältnis, wodurch sich die Truppe um Keeper Detlef Nitsch den Westfalenmeistertitel sicherte.
 


BSG Kellerkinder

BKV-Wanderpokalturnier

SG Borle-Erle mit starken Nerven

Es ist schon erstaunlich, was der Turnierorganisator Franz Wessing vom Betriebssportkreisverband Borken alljährlich auf die Beine stellt. Insgesamt 30 Mannschaften folgten am Wochenende seiner Einladung zum zweitägigen BKV-Wanderpokalturnier 2012. Gespielt wurde am Samstag und Sonntag zunächst in sechs Vorrunden-Gruppen à fünf Mannschaften und die Begegnungen verliefen äußerst fair. Dies war sicherlich auch ein Verdienst der drei Schiedsrichter Rolf Rötzheim, Rainer Blanke und Erwin Büscher, die sämtliche Partien objektiv und sicher leiteten.

Im ersten Halbfinale sah die BSG Foseco gegen die Kellerkinder Fliederbusch bei einer 2:0-Führung bereits wie der sichere Sieger aus, musste sich am Ende aber doch mit 2:4 geschlagen geben. Auch das zweite Semifinale verlief spannend, am Ende besiegte die SG Borle-Erle Cosmos Weseke mit 2:1. Das Spiel um Platz drei gewann die BSG Foseco, die in acht Partien vierzig Tore erzielte, deutlich mit 8:3 gegen den Vorjahressieger Cosmos Weseke. Das Finale stand bis zum Schluss auf Messers Schneide. Das Team von Borle-Erle ging früh mit 1:0 in Front, ehe Markus Finke kurz vor Schluss den Ausgleich für die Kellerkinder Fliederbusch markierte. So kam es zum Neunmeterkrimi, bei dem letztendlich die SG Borle-Erle die Nase vorn hatte. Bei der Siegerehrung bedankte sich der 1. Vorsitzende des BKV Borken beim Ausrichter Franz Wessing und beim Organisationsteam, der Jugendabteilung des FC Marbeck.

 

BZ vom 12.01.2012

Die Entscheidung durch 9 m-Schießen

Die beiden Erstplazierten beim Wanderpokal 2012. Der Sieger SG Borle-Erle ( schwarze Trikots ) und die BSG Kellerkinder

Die Halle war an beiden Tagen gut besucht

In Solingen fanden die 14. Deutschen Meisterschaften im Tischtennis für Betriebssportler statt. Teilgenommen haben auch wieder Sportler der Betriebssportgemeinschaft der Stadt Borken. Gespielt wurde in den Konkurrenzen Einzel, Doppel und Mixed jeweils in Vorrundengruppen „Jeder gegen Jeden“ und anschließend im „K.O. System“ . 

 

Im Einzel hatten Wilhelm Klein-Ridder, Robert Blicker, Jürgen Körntgen und Jochen Beck schwere Gruppengegner zugelost bekommen. Mehr als einige Achtungserfolge konnten hier leider nicht erzielt werden. 

 

Im Mixed konnten Daniela Lohkamp und Jochen Beck ihren 3. Platz vom Vorjahr leider nicht verteidigen. 

 

Im Doppel wurden Jürgen Körntgen und Jochen Beck Gruppensieger. Erst im Halbfinale verloren sie unglücklich mit 3:2 Sätzen gegen die späteren Sieger. Im Spiel um den dritten Platz gewannen Körntgen/Beck deutlich mit 3:0. So konnten wie auch in den letzten Jahren Sportler der BSG  Stadt Borken mindestens eine Medaille erobern. 

 

Im nächsten Jahr finden die Deutschen Meisterschaften in Wuppertal statt. Auch hier will die BSG Stadt eine schlagkräftige Mannschaft melden.